Sofortrente Einmalzahlung

Sofortrente Einmalzahlung

Die Altersrente aufstocken mit einer Sofortrente Einmalzahlung

Rentenerhöhung durch Sofortrente EinmalzahlungWelcher Ruheständler freut sich nicht seines Lebens, wenn er mit einer Sofortrente Einmalzahlung seine klassische Rente aufstocken kann. Zumal viele, die heute ihre mühsam angesparte Rente beziehen, nicht die Möglichkeit hatten, zusätzlich eine private Rente zu finanzieren. In Zeiten, in denen es oftmals an allen Ecken und Enden fehlt, macht es durchaus Sinn, sich abzusichern. Wobei es immer zum Vorteil ist, nicht auf andere angewiesen zu sein. Die stark strapazierten Rentenkassen führten dazu, dass zumindest die jüngere Generation dazu angehalten wird, sogar mit staatlicher Förderung, für ihr Alter vorzusorgen. Wenngleich dies auch bei der Rentenreform 1957, als das Umlagesystem eingeführt wurde, so nicht vorgesehen war.

Die Sofortrente Einmalzahlung ist eine Kapitalanlage

Jetzt vorsorgen mit einer Sofortrente EinmalzahlungPersonen, die nicht mehr lange arbeiten müssen, aber bisher über keinen Privatrentenvertrag verfügen, haben die Möglichkeit, mit einer Sofortrente Einmalzahlung, dies schnellstens nachzuholen. Allerdings ist die Voraussetzung, dass ein größerer Betrag zum Anlegen vorhanden ist. Üblicherweise wurde früher anstatt einer Privatrente meist eine Lebensversicherung abgeschlossen. Die Verträge waren so angelegt, dass die Fälligkeit oft mit dem Renteneintritt einherging. In einem solchen Fall wäre das Kapital für eine Sofortrente gegeben, um sogleich von einer höheren monatlichen Rentenzahlung zu profitieren.

Muss die Sofortrente versteuert werden?

Für eine Sofortrente Einmalzahlung müssen unter Umständen Steuern gezahlt werden. Allerdings wird nicht die monatliche Leibrente versteuert, sondern nur die Ertragsanteile, die sich aus den Überschüssen ergeben. Außerdem ist das Renteneintrittsalter maßgebend, wie hoch der Prozentsatz für die Besteuerung ist. D. h., beginnt der Ruhestand mit 60 Jahren, sind es 22 %, mit 65 Jahren 18 und mit 70 Jahren 15 %. In diesem Fall würden bei einem 65 Jahre alten Rentner von der monatlichen Privatrente nur 90 Euro versteuert. Sollte der Rentner zudem 1.100 Euro aus der gesetzlichen Rente beziehen, bliebe er, durch Abzug der Freibeträge, unter dem Existenzminimum und somit steuerfrei.

Konstante, dynamische oder teildynamische Sofortrente

Die dynamische Sofortrente Einmalzahlung ist von den 3 möglichen Formen die empfehlenswerteste, da die Überschüsse jährlich ansteigen, um die Inflationsrate auszugleichen. In den ersten Jahren ist das Ansteigen eher gering, wird aber durch die Dynamik stetig mehr. Der Vorteil daran, die erreichte monatliche Rentenzahlung ist garantiert und kann nicht mehr vermindert werden.

Möchte man seine monatliche Rente im Alter durch eine Sofortrente Einmalzahlung erhöhen, sollte man in jedem Fall einen Sofortrente Einmalzahlung Vergleich durchführen, um den besten Versicherer ausfindig zu machen.