Sofortrente gegen Einmalbetrag

Sofortrente gegen Einmalbetrag

Stocken Sie mit einer Sofortrente gegen Einmalbetrag Ihre Altersrente auf

Sofortrente gegen EinmalbetragPrivatrentenverträge sind erst in den letzten Jahren so richtig aktuell geworden. Diejenigen, die heute kurz vor dem Rentenalter stehen haben meist anstatt eines Privatrentenvertrages eine Lebensversicherung abgeschlossen. Deren Laufzeit oft, genau wie bei der aufgeschobenen Privatrente, je nach Vereinbarung beim Eintritt ins Rentenalter endet z. B. nach 30 Jahren.
Dennoch kann jetzt ebenso von einer Privatrente profitiert werden, indem eine Sofortrente gegen Einmalbetrag abgeschlossen wird. Das dafür benötigte Kapital könnte u. a. durch die Auszahlungssumme einerLebensversicherung als Ausgangsbasis für eine Sofortrente gebildet werden. Eine Sofortrente gegen Einmalbetrag bei einem Versicherer ist die beste Möglichkeit, einer lebenslangen Leibrente.

Was macht die Sofortrente gegen Einmalbetrag so attraktiv?

Im Gegensatz zu einem Auszahlplan ist für den Versicherungsnehmer kein Risiko bei einer Sofortrente gegen Einmalbetrag. Denn dies wird von der Versicherungsgesellschaft getragen, wenn z. B. die monatliche Zahlung länger als üblich getätigt werden muss. Doch sollte die Entscheidung für eine Sofortrente gegen Einmalbetrag nicht wahllos getroffen werden, sondern es bietet sich an, erst Informationen z.B. durch einen Sofortrente gegen Einmalbetrag Vergleich einzuholen. Die leichteste Methode dafür ist einen Sofortrente gegen Einmalbetrag Vergleich Rechner zu nutzen. So kann man sich schnell einen Überblick verschaffen, zumal es drei Formen der Sofortrente gibt. Je nach Lebenssituation ist das Einbeziehen von Familie oder Lebenspartner ein ebenso wichtiger Aspekt. Außerdem kann auf diese Weise der Ärger über sich selbst vermieden werden, weil entscheidende Punkte schlichtweg übersehen wurden.

Der Unterschied zwischen konstante, teildynamische und dynamische Sofortrente

 Einmalbetrag für eine sofortige lebenslange RenteDie konstante Sofortrente gegen Einmalbetrag garantiert eine jeden Monat gleichbleibend hohe Zahlung, die zwar durch Überschüsse ansteigen kann, aber nicht muss. Die dennoch erzielten Überschüsse können jedoch die Inflation nicht ausgleichen. Bei der teildynamischen Leibrente beginnt die Auszahlung auf einem relativ hohen Niveau, das sich durch Überschüsse steigern kann. Die dabei erreichte Rente kann nicht mehr reduziert werden. Die dynamische Sofortrente beginnt auf einem relativ niedrigen Niveau und steigt jährlich prozentual an, was von den erzielten Überschüssen abhängt. Allerdings sind die jeweils erreichten Höhen der Renten garantiert. Der Vorteil für diese Form ergibt sich aus der Aufbaudynamik.

Mögliche Alternativen – gut oder bedenklich

Natürlich kann Kapital auch auf andere Weise angelegt werden, wie z. B. in Aktienfonds oder Bankauszahlplänen. Doch haben beide Möglichkeiten Haken, die ganz schnell zum Verlust der monatlichen Privatrente führen könnten. Daher ist eine Sofortrente gegen Einmalzahlung bei einem Versicherungsunternehmen am besten angelegt.